Welche Leine nehmt ihr?

Tipps & Erfahrungen über Leinen, Näpfe, Boxen ...

Welche Leine verwendet ihr?

Leder
4
13%
Nylon
7
22%
Tau
0
Keine Stimmen
Kurze Leine
3
9%
Verstellbare Leine
7
22%
Lange Leine
4
13%
Rollleine (Flexi)
7
22%
 
Abstimmungen insgesamt : 32

Welche Leine nehmt ihr?

Beitragvon nerona » Fr 14. Nov 2014, 12:34

Nun mal ehrlich, wie geht Ihr Gassi? Bei Nerona mache ich es so, in der "Stadt" führe ich sie an der normalen Leine und wenn wir größere Ausflüge machen nehme ich die Flexi-Leine mit 8 m.
Bei der Flexi kann Nerona auch selbst entscheiden ob sie den anderen Hund mag oder nicht. An der kurzen Leine "keift" sie doch öfter als an der Flexi. Zudem hat Nerona bei großen Hunden oft anfangs Angst bis sie sich beschnuppert haben, dann ist es OK.
Grüße von
Nerona + Horst


Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
Benutzeravatar
nerona
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 270
Bilder: 39
Registriert: 25.01.2012
Wohnort: Nürnberg
Geworbene Benutzer: 0

Re: Welche Leine nehmt ihr?

Beitragvon Xeno » Fr 14. Nov 2014, 19:04

Horst wir gehen in der Stadt mit einer 5m Flexi.
Da hat Chico noch genug Freiraum und ich genug Zeit um zu reagieren :lachen_jaja:
Aber in "unseren" Revier, ist immer Freilauf angesagt!
Es sei denn wir sehen von weiten schon einen fremden Hund :sratch: Da wird immer an der kurzen 1m Leine angedockt und erstmal abgewartet.
Fällt die Begegnung positiv aus - wird freigelassen. Ansonsten - bei sichtbaren Feindseligkeiten des Gegenübers, - ein kurzer Satz: " Ist ein Stinker Chico, pfui, weiter gehts", :lachen_jaja: Hat bis her immer gut funktioniert! :mrgreen:
Für die ganze Welt bist du nur eine Person, für deinen Hund aber, bist du, die ganze Welt.

Liebe Grüße
Xeno-Karl&Chico
Benutzeravatar
Xeno
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1689
Bilder: 242
Registriert: 28.03.2010
Wohnort: Wien
Geworbene Benutzer: 0

Re: Welche Leine nehmt ihr?

Beitragvon X-Men » Sa 15. Nov 2014, 09:48

Moin Horst!

Auf Deinen Wunsch hin habe ich dem Thema eine Umfrage hinzugefügt.

Beste Grüße,

Frank
Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk,
das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen.
Benutzeravatar
X-Men
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1311
Bilder: 134
Registriert: 25.03.2010
Wohnort: Zweibrücken
Geworbene Benutzer: 34

Re: Welche Leine nehmt ihr?

Beitragvon nerona » So 16. Nov 2014, 16:50

X-Men hat geschrieben:Moin Horst!

Auf Deinen Wunsch hin habe ich dem Thema eine Umfrage hinzugefügt.

Beste Grüße,

Frank

Super, Danke Frank. :)

Xeno hat geschrieben:Horst wir gehen in der Stadt mit einer 5m Flexi.
Aber in "unserem" Revier, ist immer Freilauf angesagt!

Hallo Xeno habe mir den wichtigsten Satz herausgeholt. Wir haben da ja mehrere zur Auswahl, weil Wohnung und Sommersitz (Garten) nicht am gleichen Ort sind. Bei anderen Hunden in weiter Flur bleibt Nerona sowieso bei mir, es könnte ja ein "Böser" sein :lol:
Grüße von
Nerona + Horst


Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
Benutzeravatar
nerona
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 270
Bilder: 39
Registriert: 25.01.2012
Wohnort: Nürnberg
Geworbene Benutzer: 0

Re: Welche Leine nehmt ihr?

Beitragvon Jesper » So 16. Nov 2014, 19:00

Hi,

wir benutzen eine verstellbare Führleine.
Im Wald und in der Feldmarsch nehmen wir die Schleppleine mit (Brut- und Setzzeit :!: ).
Jesper
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 45
Bilder: 0
Registriert: 07.09.2013
Geworbene Benutzer: 0

Re: Welche Leine nehmt ihr?

Beitragvon nerona » Di 18. Nov 2014, 14:15

Jesper hat geschrieben:Hi,

wir benutzen eine verstellbare Führleine.
Im Wald und in der Feldmarsch nehmen wir die Schleppleine mit (Brut- und Setzzeit :!: ).

Das einzige was Nerona jagt sind Feldmäuse, das ist überschaubar :)
Grüße von
Nerona + Horst


Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
Benutzeravatar
nerona
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 270
Bilder: 39
Registriert: 25.01.2012
Wohnort: Nürnberg
Geworbene Benutzer: 0

Re: Welche Leine nehmt ihr?

Beitragvon Sirii » Di 25. Nov 2014, 10:12

Jesper hat geschrieben:Hi,

wir benutzen eine verstellbare Führleine.
Im Wald und in der Feldmarsch nehmen wir die Schleppleine mit (Brut- und Setzzeit :!: ).


Genau so machen wir das auch, normalerweise benutzen wir eine verstellbare Lederleine und da, wo Rehe vermutet werden können, eine Schleppleine. Die Schleppleine mache ich meist erst dran, wenn ich merke, dass Cody Wildspuren findet, solange wie er das Reh noch nicht sieht, klappt das auch. :mrgreen:

Viele Grüße
Sigi
Benutzeravatar
Sirii
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 15
Bilder: 7
Registriert: 23.03.2012
Wohnort: Leipzig
Geworbene Benutzer: 0

Re: Welche Leine nehmt ihr?

Beitragvon tschako » So 26. Apr 2015, 23:58

Ich finde, dass es keine perfekte Leine gibt. Jede Art von Leine hat ihre eigenen Vor- und Nachteile.

Sonn- und Feiertags
Ich habe mich vor langem für hochwertige Produkte entschieden. Für den "sonntäglichen Ausgang" oder dann, wenn es schick sein soll, habe ich eine stabil gearbeitete Kombination aus Lederhalsband und Lederleine:

Bild

Das Produkt ist von hier: http://www.hundexklusiv.de/Hundeleinen- ... :1317.html

Die kriegt keiner so schnell kaputt. Mit der richtigen Lederpflege ist die praktisch unverwüstlich.

Tägliche Aktivitäten

Für den täglichen Spaß und Gänge im freien, habe ich eine moderne Kombination (Einteiler) aus Leine und Halsband, die besonders im Straßenverkehr vorteilhaft ist, weil man gut gesehen wird. Zudem kann man sie in der Länge und Halsumfang einfach verstellen.

Bild

Die gibts hier: http://www.pets-pleasure.de/de/slacklin ... hundeleine

Für Spaziergänge, so ich 100% Kontrolle über den Hund brauche oder in schwierigen Gelänge habe ich einen Geschirr mit Biothane Leine:
Bild
Geschirr: http://www.pets-pleasure.de/de/load-up-hundegeschirr

Das Geschirr liegt sehr gut an und kann über Gurte ganz passable an die Körperform des Hundes angepasst werden.

BioThane ist ein synthetisches Material, dass super leicht ist und sich nicht wie Nylonleinen mit Wasser vollsaugt.
Es ist auch relativ dünn und hält soviel aus wie Leder ohne die Form zu verlieren.

Bild

Leichte Leine: http://www.pets-pleasure.de/de/leine/die-ultraleichte

Auf die Fotos von meiner Schleppleine verzichte ich hier mal und wünsche euch noch schöne restliche 2 Minuten des Sonntags.

Was habt ihr so für Equipment für welche Situationen?
tschako
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 8
Registriert: 23.08.2014
Wohnort: Berlin
Geworbene Benutzer: 0

Re: Welche Leine nehmt ihr?

Beitragvon angiem » Di 28. Apr 2015, 12:08

Nicky läuft an Geschirr (ausbruchsicher, mit drittem Riemen, weil eine versehentliche Rückwärtsbewegung ihm das Geschirr sonst übern Kopf zieht und er dann keinen Hasen sehen darf...gg..) und mindestens 10 Meter Longe/Schleppleine/Tau. Egal wo wir laufen, nehm ich immer mehrere Meter, damit er sich genug auslaufen kann und Bewegungsspielraum hat, zB zum Ausweichen .
Auch an langer Leine üben wir immer mal wieder in nächster Nähe zu bleiben und Kommandos. Dazu lass ich die Leine/Strick am Boden schleifen, damit er sich frei bewegt und ich nicht über Leinenimpulse arbeite.
Nur neben vielbefahrenen Strassen nehm ich ihzn kürzer in die Hand.
Flexi kommt bei nassem Sauwetter zum Einsatz, wenn ich selbst nicht ausreichend fit bin und wir einfach nur mal bummeln.
Die Stricke kauf ich im Baumarkt - Karabiner hab ich meist vom Pferd übrig. Worauf ich bei den Stricken achte: So leicht wie möglich, damit er nicht ständigen Widerstand spürt.

Die Ömmi läuft meist frei und nur in wildreichem Gebiet, wenn Nicky dabei ist, bekommt sie prophylaktisch auch einen 5Meterstrick dran gehängt, damit ich sie halten kann, falls Nicky sie "einschaltet".
Benutzeravatar
angiem
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 264
Bilder: 14
Registriert: 05.08.2013
Wohnort: Pocking
Geworbene Benutzer: 0

Re: Welche Leine nehmt ihr?

Beitragvon nerona » Mi 6. Mai 2015, 09:57

angiem hat geschrieben:Nicky läuft an Geschirr (ausbruchsicher, mit drittem Riemen, weil eine versehentliche Rückwärtsbewegung ihm das Geschirr sonst übern Kopf zieht .


Wie hast Du das mit dem dritten Riemen gemacht Angie, denn wenn Nerona ihren Sturkopf hat schlüpft sie auch schon mal aus der Leine. Gerne auch PN :)
Grüße von
Nerona + Horst


Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
Benutzeravatar
nerona
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 270
Bilder: 39
Registriert: 25.01.2012
Wohnort: Nürnberg
Geworbene Benutzer: 0

Re: Welche Leine nehmt ihr?

Beitragvon angiem » Mi 6. Mai 2015, 12:15

Nicky hat so eins. Hab mit Geschirren dieser Marke die besten Erfahrungen. Gibt aber auch noch von anderen Marken Sicherheitsgeschirre.
http://www.brustgeschirr.com/hundegesch ... nn-noexit/
Benutzeravatar
angiem
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 264
Bilder: 14
Registriert: 05.08.2013
Wohnort: Pocking
Geworbene Benutzer: 0

Re: Welche Leine nehmt ihr?

Beitragvon nerona » Mi 6. Mai 2015, 12:54

angiem hat geschrieben:Nicky hat so eins. Hab mit Geschirren dieser Marke die besten Erfahrungen. Gibt aber auch noch von anderen Marken Sicherheitsgeschirre.
http://www.brustgeschirr.com/hundegesch ... nn-noexit/


GTuter Tipp, so eines haben wir auch noch zuhause. :)
Grüße von
Nerona + Horst


Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
Benutzeravatar
nerona
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 270
Bilder: 39
Registriert: 25.01.2012
Wohnort: Nürnberg
Geworbene Benutzer: 0

Re: Welche Leine nehmt ihr?

Beitragvon angiem » Mi 6. Mai 2015, 14:32

Na, dann ran an den Hund das Geschirr....lach....
Benutzeravatar
angiem
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 264
Bilder: 14
Registriert: 05.08.2013
Wohnort: Pocking
Geworbene Benutzer: 0

Re: Welche Leine nehmt ihr?

Beitragvon Silkies » Sa 27. Jun 2015, 12:03

Ich habe die Biothane-Leinen sehr schätzen gelernt. Für alle täglichen Wege hat Sandor eine 3-Meter-Leine am maßgeschneiderten (und natürlich gepolsterten) Geschirr. Diese Länge ist unser perfekter Kompromiss, er kann bei diesem Radius ohne jedes Leineziehen laufen und ich hab ihn schnell genug kontrolliert, wenn plötzlich ein Hund um die Ecke kommt. Sind wir mal außerhalb unterwegs, hängt die Schleppleine ohne Handschlaufe dran, damit ich im Notfall Zugriff habe. Denn Sandor hört zwar sehr gut, ist spätestens mit Pfiff auch rückrufbar, aber er ist leider auch total reaktiv und wenn ihn etwas stark verunsichert oder erschreckt, schießt er immer erst mal nach vorne. Und da unverhofft bekanntlich oft kommt, ist eine Sicherung da einfach Pflicht.
Benutzeravatar
Silkies
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 118
Bilder: 5
Registriert: 25.06.2015
Geworbene Benutzer: 0


Zurück zu Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Werbung
Hunde