Zum 2. mal Giardien!

Gesundhaltung sowie Fragen und Hilfe bei Problemen
Diese Rubrik ersetzt jedoch nicht den Tierarztbesuch!

Zum 2. mal Giardien!

Beitragvon J-D » Fr 2. Nov 2012, 20:29

Hallo zusammen,

unser J-D ist ja jetzt schon 1/2 Jahr alt. Wir haben ihn seit 3 Monaten und er hatte ganz am Anfang gleich Giardien, die aber mit Panacur behandelt und nach der 2. Gabe nachweislich weg waren.

Nun hat er sie wieder... Ich habe gelesen anstecken kann man sich an allem von Pfütze über diverses bis zum Katzenkot....

Was ich aber interessant fand: Hunde mit einer gesunden Darmflora sind für die Biester weniger empfänglich und die Giradien lieben Getreide.

Nun bekommt J-D Carno (ohne Getreide) als Nassfutter und seit gestern Josera Ente und Kartoffel als TroFu.
Das ist zwar leider ein Adultfutter, aber ich vermute lieber ein fitter Darm und kein Welpenfutter als ein tolles Juniorfutter und die Schmarotzer im Darm!

Was kann man nun zusätzlich für die Abwehrsteigerung machen? Joghurt / Heilerde / Bierhefe?!

Ich freue mich mal wieder über Tips :oops:

Liebe Grüße
Viele Grüße von J-D und MIR :-)
___________________________________________________________________

Wir unterstützen PLAN
www.plan-deutschland.de
Benutzeravatar
J-D
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 18
Registriert: 28.07.2012
Wohnort: Ganz oben im Norden
Geworbene Benutzer: 0

Re: Zum 2. mal Giardien!

Beitragvon Xeno » Sa 3. Nov 2012, 13:32

Hallo J-D!

Vielleicht findest du da etwas "Brauchbares" dabei : :?:
http://www.tiere-wissen.de/hunde/laesti ... rdien.html

Auch hier gibt es viele Tipps:
http://lumpi4.blog.de/2009/10/06/giardi ... t-7108739/
Für die ganze Welt bist du nur eine Person, für deinen Hund aber, bist du, die ganze Welt.

Liebe Grüße
Xeno-Karl&Chico
Benutzeravatar
Xeno
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1710
Bilder: 242
Registriert: 28.03.2010
Wohnort: Wien
Geworbene Benutzer: 0

Re: Zum 2. mal Giardien!

Beitragvon J-D » Sa 3. Nov 2012, 20:53

:evil: Diese blöden Dinger...

Lieber Karl,
den ersten Link (sehr gut) kannte ich schon. und aus dem 2. habe ich den Tip mit dem Organo bekommen, da kann man ja ein bischen unter das Nassfutter geben :D ist doch lecker...

Irgendwie kann ich auch kaum glauben, was ich da lese. Man kann sich als Hund oder auch als Mensch ja ständig anstecken. Hund muß nur aus ner Pfütze oder Teich trinken, einen anderen Hund treffen und ich will mein Haus desinfizieren. Das bringt doch gar nicht nichts - der nächste Schuh oder Pfotenabdruck bringts wieder rein???? :shock:

Naja, nun muss JD erstmal bis morgen und dann in zwei Wochen noch mal für 5 Tage Metrozinadol (o.ä.) nehmen und davon ging es ihm ziemlich schlagartig (nach der 2. Gabe) besser und er hat mehr Appetit.
Viele Grüße von J-D und MIR :-)
___________________________________________________________________

Wir unterstützen PLAN
www.plan-deutschland.de
Benutzeravatar
J-D
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 18
Registriert: 28.07.2012
Wohnort: Ganz oben im Norden
Geworbene Benutzer: 0

Re: Zum 2. mal Giardien!

Beitragvon Xeno » So 4. Nov 2012, 08:10

Hallo J-D

Wir drücken euch alle Daumen und Pfoten, damit ihr diese scheusslichen "Viehcher" :shock: endgültig loswerdet!
Für die ganze Welt bist du nur eine Person, für deinen Hund aber, bist du, die ganze Welt.

Liebe Grüße
Xeno-Karl&Chico
Benutzeravatar
Xeno
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1710
Bilder: 242
Registriert: 28.03.2010
Wohnort: Wien
Geworbene Benutzer: 0

Re: Zum 2. mal Giardien!

Beitragvon J-D » So 4. Nov 2012, 19:59

Ja, das ist fein!!!

Jetzt haben wir erst mal 2 Wochen Ruhe und dann muss J-D noch mal 5 Tage Tabl. nehmen und nach weiteren 3 Wochen wird wieder getestet... und dann werde ich berichten!!
Viele Grüße von J-D und MIR :-)
___________________________________________________________________

Wir unterstützen PLAN
www.plan-deutschland.de
Benutzeravatar
J-D
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 18
Registriert: 28.07.2012
Wohnort: Ganz oben im Norden
Geworbene Benutzer: 0

Re: Zum 2. mal Giardien!

Beitragvon Terrorkrümel » So 4. Nov 2012, 20:27

Von Giardien kann ich auch ein Lied singen. Wir haben sie nun schon zum dritten Mal und mussten gerade deswegen unseren Urlaub an der Ostsee abbrechen. Chilly hatte plötzlich Durchfall, der dann schlimmer wurde. Am Ende hatte sie wieder Blut und Dickdarmschleimhaut im Kot. Vor allem wollte sie nichts mehr fressen und selbst die Spritzen beim Tierarzt haben nicht mehr geholfen. Zum Glück haben wir gleich eine Probe ins Labor gegeben und wussten nach drei Tagen, dass es wieder Giardien sind. Die behandeln wir jetzt wieder mit Panacur und danach ging es ihr gleich wieder besser. Aber es ist schon nervig, wie schnell sich die Tiere wieder anstecken können, da sie ja überall rumschnüffeln. :cry:
Die Zysten dieser Parasiten können bei kühler Witterung auch monatelang draußen überleben. Deswegen mache ich im Moment jedes Häufchen weg. Aber man kann ja nicht jede Stelle in der Wohnung, wo der Hund ist, mit 60 Grad Hitze reinigen. Chilly steckt sich sicher immer draußen an, da zwischen den drei Erkrankungen immer mehrere Monate liegen.
Zum Glück hatte sie dieses Mal nicht noch Bakterien dazu im Stuhl wie am Anfang dieses Jahres, sodass wir wenigstens nicht noch Antibiotika geben müssen.
Wie lange und oft werden eure Hunde mit Panacur behandelt?
Nach dem Tierarzt von der Ostsee soll ich sie nach folgendem Schema mit Panacur behandeln:
5 Tage 5ml Pancursuspension
3 Tage Pause
5 Tage 5ml Panacursuspension
14 Tage Pause
5 Tage Panacur
3 Tage Pause
5 Tage Panacur
Er will es so, da sie nun schon öfters Giardien hatte. Er will eine Reinfektion verhindern, da sich diese Biester im Gallengang verstecken können und dort wirkt das Medikament nicht.
Mein Tierarzt hier zu Hause meint, eine Behandlung würde reichen. Ich bin nun unsicher, was ich machen soll. Ich gebe ihr im Moment die zweiten 5 Tage Panacur und weiß nicht, ob ich dann noch nach den 14 Tagen weiter machen soll. Mein Tierarzt meint, sie steckt sich draußen immer wieder neu an.
Toll und ich soll das nun entscheiden. :rolleyes:
Wann macht ihr eure nächste Stuhlprobe nach der Behandlung?
Ich soll nämlich schon Ende nächster Woche, obwohl sie noch bis Dienstag Panacur nimmt, eine Probe bringen.
Liebe Grüße von
Kai und Parson Russell Terrierdame Chilly
Benutzeravatar
Terrorkrümel
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 260
Bilder: 10
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Gau-Algesheim
Geworbene Benutzer: 0

Re: Zum 2. mal Giardien!

Beitragvon J-D » Di 6. Nov 2012, 20:45

Hallo,
ihr seid dann ja Leidensgenossen :D

Also J-D hat beim ersten Mal 3 Tage Panacur, 2 Wochen Pause, 3 Tage Panacur und nach weiteren 2 Wochen eine Kotprobe, die war dann auch clean. Aber jetzt nach 6 Wochen Ruhe sind sie wieder da!
Nun bekommt J-D ein Antibiotikum Metro...., dass gegen Giardien wirkt. Und zwar 5 Tage Gabe, 2 Wochen Pause, 5 Tage Gabe und nach 2 weiteren Wochen wird dann wieder ein Test gemacht.

Wir versuchen nun den Darm zu stärken mit getreidefreiem Futter und Heilerde und Naturjoghurt. Es gibt wohl viele Hunde bei denen diese Giardien gar keine Probleme machen. Die haben wohl einfach sehr gute Abwehrkräfte...

Da wollen wir dann auch mal hin :lachen_jaja:

Gute Besserung!!!
Viele Grüße von J-D und MIR :-)
___________________________________________________________________

Wir unterstützen PLAN
www.plan-deutschland.de
Benutzeravatar
J-D
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 18
Registriert: 28.07.2012
Wohnort: Ganz oben im Norden
Geworbene Benutzer: 0


Zurück zu Gesundheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Werbung