Beneful gefährlich?

Erfahrungsaustausch über Futter, Leckerlies, ...

Beneful gefährlich?

Beitragvon Xeno » Do 26. Feb 2015, 21:16

Die Warnung vor diesen Futter kommt aus Amerika :

In den USA sind wohl mehrere 1000 Hunde nach der Verfütterung von Beneful sehr krank geworden bzw. verstorben. Grund sind die Zusatzstoffe propylene glycol und mycotoxins, die Leber und Nierenschäden bei den betroffenen Hunden ausgelöst haben. Der Hersteller bestreitet den Zusammenhang.
Ich denke mir, dass die Meisten hier das sowieso nicht füttern, wollte aber darauf aufmerksam machen. Gut das ich die Hundis barfe.

Selbst habe ich bei uns noch nichts dergleichen, toxisches gefunden, aber viele negative Rezensionen von Kunden gelesen! :rolleyes:
Finde aber,ist meine Meinung: Nur Müll! Nach der Studie der "Zutaten Liste", ein Futter dass man seinen Hunden nicht zumuten soll und nicht füttern darf! :sratch:
Aber "Stiftung Warentest" ist da scheinbar anderer Meinung und voll des Lobes für dieses Produkt. :shock:
Kann mir bitte jemand sagen, weshalb???
http://www.testberichte.de/p/purina-tes ... richt.html
Für die ganze Welt bist du nur eine Person, für deinen Hund aber, bist du, die ganze Welt.

Liebe Grüße
Xeno-Karl&Chico
Benutzeravatar
Xeno
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1703
Bilder: 242
Registriert: 28.03.2010
Wohnort: Wien
Geworbene Benutzer: 0

Re: Beneful gefährlich?

Beitragvon ARU » Fr 27. Feb 2015, 08:19

Hallo Xeno,
Eine Labor Analyse ist sehr teuer und Stiftung Warentest hat sich bei der Analyse auf folgende Schadstoffanalyse beschränkt: Blei, Kadmium, Queck­silber und Arsen und Queck­silber.

Was nicht getestet wird kann nicht gefunden werden. Genauso wenig wird auf die Bioverfügbarkeit von Sekundärstoffen eingegangen. Chemisch zugesätzte Vitamine sind für SW ausreichend. Werden die Ernährungs­physiologischen Nährstoffe gefunden,egal in welcher Form führt das zur Aufwertung des Futters. Theoretisch könnte man ein Chemiebaukasten Nehmen und ein Cocktail mit den gewünschten Stoffen zusammenbrauen und würde ein "hervorragendes Ernährungsphysiologisches Futter" erhalten.
ARU
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 43
Registriert: 08.05.2012
Wohnort: Oranienburg
Geworbene Benutzer: 0

Re: Beneful gefährlich?

Beitragvon nerona » So 1. Mär 2015, 17:10

Danke für die Info.
Wir haben Beneful 100% Complete & balanced als Belohnung für Unterwegs beim "dm" gekauft. Werden es wohl besser entsorgen. :sratch: :)
Habe die Zutatenliste auf der Packung nachgesehen und wirklich Propylenglykol gefunden. Muß das sein???

Werden uns wohl nach anderen Leckerlies umsehen.

Kaufen unsere Hundeleckerlies extra bei "dm", da die Produkte keinen Zucker enthalten, da sogar Pedigree und Frolic Zucker enthalten.

Stiftung Warentest halte ich sowieso für nicht glaubhaft bzw. "gesponsert".
Grüße von
Nerona + Horst


Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
Benutzeravatar
nerona
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 270
Bilder: 39
Registriert: 25.01.2012
Wohnort: Nürnberg
Geworbene Benutzer: 0

Re: Beneful gefährlich?

Beitragvon Xeno » So 1. Mär 2015, 20:21

Schau mal Horst ich habe folgende, Leckereli Lösung für uns gefunden :
Diese getrockneten Hühnerbruststreifen, schneide ich in kleine Stücke, es gibt für Chico keine bessere Belohnung!
Riecht gut, schmeckt gut und ist vor allem, ohne jedwede "Zugabe"! :D
Bild

Bild
Für die ganze Welt bist du nur eine Person, für deinen Hund aber, bist du, die ganze Welt.

Liebe Grüße
Xeno-Karl&Chico
Benutzeravatar
Xeno
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1703
Bilder: 242
Registriert: 28.03.2010
Wohnort: Wien
Geworbene Benutzer: 0

Re: Beneful gefährlich?

Beitragvon nerona » Mo 2. Mär 2015, 13:02

Guter Vorschlag. Übrigens, den Leckerli-Beutel hatten wir auch, der ist bereits aufgearbeitet. Nun haben wir den zweiten Beutel bereits. :lachen_jaja:
Grüße von
Nerona + Horst


Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
Benutzeravatar
nerona
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 270
Bilder: 39
Registriert: 25.01.2012
Wohnort: Nürnberg
Geworbene Benutzer: 0

Re: Beneful gefährlich?

Beitragvon esox » Mo 2. Mär 2015, 19:15

hi
diese streifen liebt alex über alles.

Bild

im österreichischen fernsehen wurde vor ein paar wochen von einer bekannten österreichischen tierklinik berichtet.
laut tierarzt soll getrocknetes hühnerfleisch aus china zu lebensbedrohenden erkrankungen bei hunden geführt haben.

http://www.vet-magazin.com/wissenschaft ... ungen.html

daraufhin habe ich sofort kontakt zum lieferanten der ro... hühnerbruststreifen aufgenommen.
der deutsche lieferant, die firma zoop....de hat daraufhin umgehend geantwortet.
die produkte von ro... kommen auch aus china :mahlzeit: :evil: , werden aber genau geprüft und sind gesundheitlich unbenklich.
ich hoffe es stimmt auch!!!!!ich bin aber nicht restlos überzeugt :twisted:
karl ich werde diesbezüglich meinen sohn kontaktieren.

esox
einen hund zu verletzen dauert nur wenige sekunden.
sein vertrauen zurück zu gewinnen jedoch mehrere monate
Benutzeravatar
esox
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 99
Registriert: 11.06.2012
Geworbene Benutzer: 0

Re: Beneful gefährlich?

Beitragvon Silkies » So 5. Jul 2015, 14:54

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass an diesen fertigen Trockenfleischstreifen alles wirklich so natürlich sein soll. Wenn man selbst Fleisch trocknet, sei es im Ofen oder im Dörrautomaten, hält das nicht annähernd so lange wie das aus der Tüte. Auch kenne ich einige zu Allergien neigende Hunde, die auf die Fertigprodukte reagieren, aber nicht auf selbst gedörrtes. Kann ja eigentlich nicht sein, wenn da nichts zusätzlich dran wäre, oder?

Von daher, wenn die Hunde das Trockenfleisch lieben, dann lohnt sich die Anschaffung eines Dörrautomaten allemal. Die sind gar nicht so teuer, und das Trocknen des Fleisches ist echt kein Hexenwerk!
Benutzeravatar
Silkies
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 118
Bilder: 5
Registriert: 25.06.2015
Geworbene Benutzer: 0

Re: Beneful gefährlich?

Beitragvon Krawallo » So 5. Jul 2015, 15:19

Das ist spannend, erzähl mal, wie du das machst, so ganz geheuer sind mir die Trockenstreifen auch nicht.
Benutzeravatar
Krawallo
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 197
Bilder: 2
Registriert: 08.10.2013
Geworbene Benutzer: 0

Re: Beneful gefährlich?

Beitragvon Silkies » So 5. Jul 2015, 16:23

Für Sandor mach ich im Moment keine, da er ja so hochallergisch ist und wir noch in der Experimentierphase sind. Wenn die Erfahrung zeigen sollte, dass er Ente wirklich auch verträgt, dann fange ich wieder an.

Im Prinzip ist es super einfach: Du nimmst ein Stück Fleisch deiner Wahl und schneidest es in Streifen, je dünner desto schneller geht das Trocknen. Am einfachsten ist es, wenn du das Fleisch vorher eine Stunde in den Frost legst, so dass der äußere Rand gefroren ist, dann lässt es sich super einfach und gleichmäßig auch mit dem Messer schneiden. (Wer eine Schneidemaschine hat ist natürlich von vornherein fein raus.) Dann die Streifen in den Dörrautomaten und über Nacht dörren lassen. Fertig. Ich hab vor vielen Jahren einen Automaten für dreißig Euro gekauft, der hat ewig seinen Dienst getan. Die Stromkosten sind dabei minimal, ganz anders als beim Dörren im Ofen, das frisst wirklich Strom. Aber die Hunde fahren allesamt völlig auf dieses Trockenfleisch ab, es riecht auch viel intensiver als das aus der Tüte!
Benutzeravatar
Silkies
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 118
Bilder: 5
Registriert: 25.06.2015
Geworbene Benutzer: 0

Re: Beneful gefährlich?

Beitragvon Krawallo » So 5. Jul 2015, 17:13

Das ist ja klasse, werd mich morgen gleich mal nach so einen Apparat umschauen.
Benutzeravatar
Krawallo
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 197
Bilder: 2
Registriert: 08.10.2013
Geworbene Benutzer: 0

Re: Beneful gefährlich?

Beitragvon Xeno » So 5. Jul 2015, 18:28

Hallo Leo!

Konnte dein Sohn, nachteiliges an den - von uns verwendenten - Hühnerstreifen entdecken?
Für die ganze Welt bist du nur eine Person, für deinen Hund aber, bist du, die ganze Welt.

Liebe Grüße
Xeno-Karl&Chico
Benutzeravatar
Xeno
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1703
Bilder: 242
Registriert: 28.03.2010
Wohnort: Wien
Geworbene Benutzer: 0

Re: Beneful gefährlich?

Beitragvon esox » Mo 6. Jul 2015, 18:10

mein sohn hat mir empfohlen die streifen nicht zu füttern.
falls ja - er weis ich kann dem kleinen teufel keinen wunsch absprechen - und alex hat viele wünsche :oops: - pr tag nur ein, max 2 streifen zu verfüttern.
daran halte ich mich!

er selbst füttert seinen münsterländer mit keinerlei gerockneter leckerlis.
bei seinen spaziergängen hat er nur trockennahrung aus dem hauptfutter dabei.

vor kurzer zeit hatten wir den münsterländer für die dauer von drei wochen bei uns.
ich konnte dem hundblick , der bis in mein innerstes drang, beim allabendlichen putenstreifen ritual nicht wiederstehen :oops: .
chaplin - so heißt der hund - bekam dabei 2 streifen ab, aber mit der auflage seinem herrchen davon nicht's zu erzählen.

esox
einen hund zu verletzen dauert nur wenige sekunden.
sein vertrauen zurück zu gewinnen jedoch mehrere monate
Benutzeravatar
esox
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 99
Registriert: 11.06.2012
Geworbene Benutzer: 0

Re: Beneful gefährlich?

Beitragvon Xeno » Mo 6. Jul 2015, 18:50

Danke Leo, werde sie nicht mehr kaufen!
Vielleicht probier ich auch selbst zu Dörren? Mal gucken was Frauchen dazu meint :sratch: :lachen_jaja:
Aber wegen Chaplin: Kannst sicher sein dass er Wort hält,
Münsterländer sind genau wie Parson - Ehrenhunde! :thumright:
Für die ganze Welt bist du nur eine Person, für deinen Hund aber, bist du, die ganze Welt.

Liebe Grüße
Xeno-Karl&Chico
Benutzeravatar
Xeno
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1703
Bilder: 242
Registriert: 28.03.2010
Wohnort: Wien
Geworbene Benutzer: 0

Re: Beneful gefährlich?

Beitragvon Xeno » Mi 8. Jul 2015, 17:31

Habe mich im Web umgesehen, habe dann sofort noch sämtl. Restbestände meiner getrockneten Hühnerbruststreifen - zumLeidwesen von Chico - entsorgt.
Habe unter Anderen diesen Artikel gefunden:
http://www.vet-magazin.com/wissenschaft ... ungen.html

Wie sagt ein altes (chin.?) Sprichwort?: Vorbeugen ist besser als .....!
Habe mir bei Amazon eine gute Dörre bestellt, jetzt wird selbst gedörrt ! :mrgreen:
Für die ganze Welt bist du nur eine Person, für deinen Hund aber, bist du, die ganze Welt.

Liebe Grüße
Xeno-Karl&Chico
Benutzeravatar
Xeno
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1703
Bilder: 242
Registriert: 28.03.2010
Wohnort: Wien
Geworbene Benutzer: 0

Re: Beneful gefährlich?

Beitragvon esox » Mi 8. Jul 2015, 18:17

bei genauer überlegung, keine schlechte idee :sratch:
karl kannst du mir bitte den dzugehörigen link deines produktes von amazon senden?
danke
leo
einen hund zu verletzen dauert nur wenige sekunden.
sein vertrauen zurück zu gewinnen jedoch mehrere monate
Benutzeravatar
esox
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 99
Registriert: 11.06.2012
Geworbene Benutzer: 0

Re: Beneful gefährlich?

Beitragvon Xeno » Mi 8. Jul 2015, 20:48

Gerne Leo!
http://www.amazon.de/St-ckli-252-1012-D ... B0000ZP3KM
Die Rezensionen zu diesen Gerät, sind alle positiv! :thumright:
Für die ganze Welt bist du nur eine Person, für deinen Hund aber, bist du, die ganze Welt.

Liebe Grüße
Xeno-Karl&Chico
Benutzeravatar
Xeno
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1703
Bilder: 242
Registriert: 28.03.2010
Wohnort: Wien
Geworbene Benutzer: 0

Re: Beneful gefährlich?

Beitragvon Silkies » Mi 8. Jul 2015, 22:32

Dann wird es demnächst wohl ein neues Problem geben: Wie bekommt man einen Hund wieder aus der Küche, wenn da doch das Leckerschmeckerfleisch im Automaten wartet? :lachen_jaja:
Benutzeravatar
Silkies
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 118
Bilder: 5
Registriert: 25.06.2015
Geworbene Benutzer: 0

Re: Beneful gefährlich?

Beitragvon Xeno » Do 9. Jul 2015, 05:30

Silkies : ;)
Bild
Für die ganze Welt bist du nur eine Person, für deinen Hund aber, bist du, die ganze Welt.

Liebe Grüße
Xeno-Karl&Chico
Benutzeravatar
Xeno
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1703
Bilder: 242
Registriert: 28.03.2010
Wohnort: Wien
Geworbene Benutzer: 0

Re: Beneful gefährlich?

Beitragvon Krawallo » Do 9. Jul 2015, 16:05

So, ich habe gestern einen namenhaften Hersteller von Kaustreifen angeschrieben und gebeten mir zu sagen, woher die Entestreifen kommen.
Heute bekam ich eine sehr ausweichende Antwort. Habe sofort nachgehakt und bin gespannt, ob ich eine Antwort bekomme.
Wenn gewünscht, stelle ich (auch ohne Angabe des Herstellers) den Schriftverkehr gerne ins Forum. Mal sehen, wie ihr das seht...
Benutzeravatar
Krawallo
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 197
Bilder: 2
Registriert: 08.10.2013
Geworbene Benutzer: 0

Re: Beneful gefährlich?

Beitragvon Xeno » Do 9. Jul 2015, 16:16

OK, stell es bitte ein! Bin bestimmt nicht nur ich daran interessiert!
Danke erstmals dafür!
Für die ganze Welt bist du nur eine Person, für deinen Hund aber, bist du, die ganze Welt.

Liebe Grüße
Xeno-Karl&Chico
Benutzeravatar
Xeno
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1703
Bilder: 242
Registriert: 28.03.2010
Wohnort: Wien
Geworbene Benutzer: 0

Re: Beneful gefährlich?

Beitragvon Xeno » Sa 11. Jul 2015, 11:39

Dörre ist eingetroffen und wurde sofort in den Dienst gestellt!
Alwine du hast es ja prophezeit: Chico konnte sich nur sehr schwer von diesen Düften trennen! :lachen_jaja:
Er saß immer, endlos lang, mit kleinen Pausen, vor dem Gerät! 8-)
Habe es so gemacht, wie du es gepostet hast - einfach herrlich! :D
In neun Stunden fertig!
Zuerst bei 70°-6h, dann die restl. drei Stunden bei 60°!
Das Resultat: - Chico ist sehr , sehr begeistert! :lachen_jaja: Einfach nur lecker !!!
Kann es selbst auch bestätigen :mrgreen:
Bild

Bild

Bild

Bild



Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Für die ganze Welt bist du nur eine Person, für deinen Hund aber, bist du, die ganze Welt.

Liebe Grüße
Xeno-Karl&Chico
Benutzeravatar
Xeno
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1703
Bilder: 242
Registriert: 28.03.2010
Wohnort: Wien
Geworbene Benutzer: 0

Re: Beneful gefährlich?

Beitragvon Krawallo » Sa 11. Jul 2015, 12:47

Boah :pirat: , was sieht das lecker aus!!!!!!!!! Was ist das alles??
Jetzt muss ich unbedingt auch ran, konnte mich noch entscheiden, welches Gerät, deiner ist ja nun auch der Mercedes unter den Dörrer, oder?!?

Da kann ich im Herbst ja auch Äpfel dörren, oder?! Mein Baum im Garten ist voll davon.

Ach, und hast du mal gewogen, vorher nachher? Dann kann man ja mal ausrechnen, was so eine Portion kostet. Ich zahle hier 5 Euro für 250 g für o. erwähnte Entenstreifen. (Stell ich ein, sobald ich ne Antwort habe)
Benutzeravatar
Krawallo
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 197
Bilder: 2
Registriert: 08.10.2013
Geworbene Benutzer: 0

Re: Beneful gefährlich?

Beitragvon Silkies » Sa 11. Jul 2015, 14:20

Das war dann wohl ein Volltreffer! :D

Wenigstens weiß man so, was man verfüttert, und zumindest Sandors Meinung nach ist das sogar noch besser als die gekauften Streifen. Was hier auch sehr gut ankam: Apfelschnitzen mit Fleischstreifen drumherum!

Und damit sich das Gerät bezahlt macht kann man natürlich auch für sich selbst Obst dörren, hab ich allerdings nie mit dem Fleisch in einem Arbeitsgang gemacht. Aber zum Beispiel Bananenchips, hmmmm...
Benutzeravatar
Silkies
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 118
Bilder: 5
Registriert: 25.06.2015
Geworbene Benutzer: 0

Re: Beneful gefährlich?

Beitragvon esox » Sa 11. Jul 2015, 16:01

dieses dörrgerät wird es demnächst werden - danke karl
hast du dörrgitter zugekauft? oder war alles so wie auf deinem bild?
war es huhn oder pute beim erstversuch :sratch:
danke für die zeitangaben. :dankeschoen:
wie schwer war das geflügel um die gedörrte menge (foto)zu erhalten?

leo
einen hund zu verletzen dauert nur wenige sekunden.
sein vertrauen zurück zu gewinnen jedoch mehrere monate
Benutzeravatar
esox
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 99
Registriert: 11.06.2012
Geworbene Benutzer: 0

Re: Beneful gefährlich?

Beitragvon Xeno » Sa 11. Jul 2015, 16:21

Also Kostengünstig, kann man dazu nicht sagen. Ich habe 1,60 kg Truthahnbrust um za. 13€ gekauft.
Es bleibt nur ein Viertel des Gewichtes übrig! Also kosten mir 40dkg 13€
Bist du also mit deinen 5€ für 25dkg besser dran. Ob es auch diese Qualität ist, ist eine andere Frage :sratch:
Aber für Äpfel und alles was dir nichts kostet (außer pflücken) sieht das ganze anders aus!
Ich habe natürlich nicht nach Fleisch im Angebot gesucht, da sieht wieder anders aus!
Habe aber von Kollegen gehört, das es Putenbrust, tiefgekühlt, im Angebot schon um die 4-5 € gibt.

Zur Zeit sind Apfelringe in Arbeit :dance: Habe so viel Gutes darüber gehört :vielessen:
Bilder folgen.

Leo:
Habe zwei Dörrgitter zugekauft, wird nur mit drei geliefert.
Kann man aber (zeitverkürzend und kostengünstiger) bis zu zehn Einsätze aufstocken!
Für die ganze Welt bist du nur eine Person, für deinen Hund aber, bist du, die ganze Welt.

Liebe Grüße
Xeno-Karl&Chico
Benutzeravatar
Xeno
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1703
Bilder: 242
Registriert: 28.03.2010
Wohnort: Wien
Geworbene Benutzer: 0

Nächste

Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

  • Werbung
Hunde