Müllschlucker

Charaktere, Eigenschaften & Eigenarten

Müllschlucker

Beitragvon nerona » Fr 30. Mär 2012, 08:31

Was uns leider tierisch nervt ist das Nerona wirklich jeden Krümel, jeden Dreck frißt der eßbar erscheint. Da man ja trotzdem immer Angst hat das sie etwas "falsches" frißt, Gift etc.
Weiß jemand von Euch einen guten Rat hierzu :?: :?: :?:

Ich flippe selten aus, aber gestern abend hat sie ihre Dreckfresserei wieder übertrieben. Sie möchte eigentlich ständig fressen, kann das sein?

Grüße
Horst
Grüße von
Nerona + Horst


Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
Benutzeravatar
nerona
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 270
Bilder: 39
Registriert: 25.01.2012
Wohnort: Nürnberg
Geworbene Benutzer: 0

Re: Müllschlucker

Beitragvon Xeno » Fr 30. Mär 2012, 13:06

Du, das Problem machen die meisten Hunde. :shock:
Zu Hause bleibt oft ein Rest Futter stehen, aber unterwegs - da schlägt der Wolf durch :"Fressen, wer weiss wann es wieder was gibt":
Alles was so halbwegs brauchbar erscheint, wandert ins Maul. Wenn man da nicht flink zugreift, ist es auch schon verschluckt! :rolleyes:
Habe es halbwegs so , hingekriegt: :idea:
Solange er nur schnuppert, ist er ohne Beisskorb, aber sobald er etwas aufnimmt, ein lautes "Pfuiiii" und
Beisserl rauf. Nach einiger Zeit wieder runter, beim nächsten Aufnehmen, sofort wieder "Pfuiii" und Beisskorb wieder drauf.
Es gibt zwar noch hie und da einen Rückfall, aber der hält sich in Grenzen.
Versuch es mal, wird bestimmt auch bei euch klappen.
Aber ich brauche es dir ja nicht sagen - Geduld, Geduld, Geduld. :braver:
Für die ganze Welt bist du nur eine Person, für deinen Hund aber, bist du, die ganze Welt.

Liebe Grüße
Xeno-Karl&Chico
Benutzeravatar
Xeno
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1710
Bilder: 242
Registriert: 28.03.2010
Wohnort: Wien
Geworbene Benutzer: 0

Re: Müllschlucker

Beitragvon nerona » Mo 2. Apr 2012, 09:17

Nerona frißt ihr Futter, früh + abends, in einer Minute weg. Sie hat eigentlich immer Hunger. :vielessen:
Ob wir ihr das mit dem Maulkorb antun können weiß ich noch nicht, ist aber eine gute Idee. Aber wenn Du schreibst das es nicht immer funktioniert, wofür dann der Aufwand?

Im Lokal (wie gestern wieder) ist es immer lustig. Sie fixiert die Leute am Nachbarstisch, welche gerade Essen, bis die fertig sind. Jeder Bissen wird beobachtet. :mahlzeit:
Grüße von
Nerona + Horst


Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
Benutzeravatar
nerona
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 270
Bilder: 39
Registriert: 25.01.2012
Wohnort: Nürnberg
Geworbene Benutzer: 0

Re: Müllschlucker

Beitragvon Xeno » Mo 2. Apr 2012, 14:02

Ja Horst, es gibt noch hie und da einen Rückfall - Versuch doch noch etwas zu nehmen -, da wir das Ganze noch nicht all zu lange üben. Aber ein kurzes "nein" und es wird - zwar noch zögernd - nicht genommen.
Endziel ist, das wirklich alles, was da draußen, so herumliegt, "uninteressant" ist.
Ob ich das wohl je schaffen werde ? :sratch:
Für die ganze Welt bist du nur eine Person, für deinen Hund aber, bist du, die ganze Welt.

Liebe Grüße
Xeno-Karl&Chico
Benutzeravatar
Xeno
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1710
Bilder: 242
Registriert: 28.03.2010
Wohnort: Wien
Geworbene Benutzer: 0

Re: Müllschlucker

Beitragvon Terrorkrümel » Mo 2. Apr 2012, 17:45

Davon kann ich auch ein Lied singen. Chilly hat auch schon so manches unterwegs gefressen, was sie nicht sollte. Ich könnte dabei immer ausflippen, vor allem im Moment, wo sie schon über 2 Monate Magen- Darm-Probleme hat. Da der Tierarzt eine Futtermittelunverträglichkeit vermutet und wir ihr nur noch ihr Futter zum Fressen geben sollen, d.h. kein Leckerli extra, raste ich echt aus, wenn sie unterwegs dann irgendeinen Mist frisst. Letztens war es ein Schokoladenkeks, den sie auf der Straße gefunden hatte. Aber so schnell kann man gar nicht reagieren, ruckzuck ist das runtergeschluckt. Ich konnte grad noch ein Ministück Schokolade aus ihrem Maul holen. So wußte ich wenigstens, was es war. Meistens weiß man das ja nicht mal. Man sieht die kleinen Monster nur kauen und schlucken. Dann kann man rätseln, was das wohl eben war. :sratch:
Zurzeit versuche ich sogar zu vermeiden, dass sie Gras frisst, weil sie danach meistens bricht und dann habe ich gleich Angst, dass ihre Krankheit wieder ausbricht. Sie hat nämlich bis letzte Woche starkes Antibiotikum bekommen, da ein pathologischer Keim ihren Darm besiedelt hatte. Dadurch hatte sie oft Blut und Dickdarmschleimhaut im Stuhl. Außerdem musste sie sich morgens sehr oft erbrechen und hatte manchmal starke Schmerzen. Am Anfang waren auch noch Giardien mit im Spiel, später dann hämolysierende E.colis. Die Giardien waren nach 2 Wurmkuren weg, aber dann kamen diese Bakterien, die auch nach 2- maliger Antibiotikumgabe nicht weg waren. Erst mit dem starken Antibiotikum wurde es dann besser. Morgen muss ich eine neue Stuhlprobe abgeben und hoffe, dass jetzt endlich Ruhe ist. Im Moment geht es ihr gut, nur das Gras fressen bringt sie zum Spucken. :cry:
Deshalb habe ich nach unserem langen Leidensweg so Angst, wenn sie nur irgendetwas draußen frisst. Den Maulkorb habe ich auch schon ausprobiert, aber davon war Chilly nicht so begeistert. Sie will den immer abmachen.
Ich versuche immer ganz genau aufzupassen, aber diese Hunde sind manchmal einfach zu schnell, vor allem, da Chilly es ja eigentlich ganz genau weiß, dass sie nichts fressen soll. Darum ist sie dabei auch so schnell und schaut mich dann immer ganz unschuldig an. :dog_21: So nach dem Motto:" Hast du was gesehen? "
Liebe Grüße von
Kai und Parson Russell Terrierdame Chilly
Benutzeravatar
Terrorkrümel
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 260
Bilder: 10
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Gau-Algesheim
Geworbene Benutzer: 0

Re: Müllschlucker

Beitragvon nerona » Di 3. Apr 2012, 07:15

Bis jetzt hatte Nerona Glück, man kann nur so gut es geht aufpassen, aber wie Terrorkrümel beschreibt geht es oft zu schnell. Ich versuche es dann immer, wenn ich es merke mit dem Fuß zwischen ihr und dem Objekt mit scharfem NEIN. Habe ich in einem YouTube Video gesehen. Vor kurzem, so schnell schaute ich garnicht, auf einer ca. 50cm hohen Gartenmauer ein Schokokuss, wir gehen vorbei - zack - Nerona hoch und weg war der Schokokuss - im Ganzen. Keine Chance. In diesen Momenten könnte ich auch ausflippen. Aber den Maulkorb will ich nicht. Ich versuche es mit dem Schuh - Distanz - System.
Mit dem Beisskorb denkt dann jeder bei uns in der Umgebung das sie bissig ist. Naja Xeno, ich habe Deinen Beitrag nochmal durchgelesen, ich denke es ist einen Versuch wert. Ich hoffe ich kann mich überwinden.

Grüße an alle Müllschlucker-Mitleidenden

--

Hier das YouTube-Video, welches ich mir angesehen habe.

Grüße von
Nerona + Horst


Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
Benutzeravatar
nerona
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 270
Bilder: 39
Registriert: 25.01.2012
Wohnort: Nürnberg
Geworbene Benutzer: 0

Re: Müllschlucker

Beitragvon ParsonFan » Di 3. Apr 2012, 18:34

Da habe ich totales Glück mit Peggy. Die frisst überhaupt nichts was sie unterwegs findet.
Sie pinkelt halt überall drauf.

LG
Petra :lol:
Benutzeravatar
ParsonFan
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 295
Bilder: 34
Registriert: 15.04.2010
Wohnort: March
Geworbene Benutzer: 0

Re: Müllschlucker

Beitragvon Xeno » Di 3. Apr 2012, 20:11

Sieht sehr vielversprechend aus! :idea: Nur wenn der Hund - so wie bei mir meist - ohne Leine unterwegs ist, wird es schwierig werden. :sratch:
Bis ich bei ihm bin und draufsteige - ist es bereits zu spät. Aber ich werde es auch üben! :dog_25:
Für die ganze Welt bist du nur eine Person, für deinen Hund aber, bist du, die ganze Welt.

Liebe Grüße
Xeno-Karl&Chico
Benutzeravatar
Xeno
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1710
Bilder: 242
Registriert: 28.03.2010
Wohnort: Wien
Geworbene Benutzer: 0

Re: Müllschlucker

Beitragvon nerona » Mi 4. Apr 2012, 06:42

OK, wenn Nerona ohne Leine unterwegs ist habe ich so auch keine Chance.

Grüße
Horst
Grüße von
Nerona + Horst


Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
Benutzeravatar
nerona
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 270
Bilder: 39
Registriert: 25.01.2012
Wohnort: Nürnberg
Geworbene Benutzer: 0

Re: Müllschlucker

Beitragvon nerona » Mi 11. Apr 2012, 08:38

Neronas Müllschlucker Beute vom Wochenende:

2 volle Schüsseln Katzenfutter und ein halbes Schmalzbrot (das war eine Sauerei beim herausholen aus dem Fang).

Gestern 1/2 belegten Fladen. Die Diät ist somit wieder dahin :-x
Wenn wir es rechtzeitig sehen und NEIN sagen rührt sie absolut nichts an, aber das weiß sie anscheinend und so macht sie es hinterlistig. :sratch:

Grüße
Horst
Grüße von
Nerona + Horst


Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
Benutzeravatar
nerona
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 270
Bilder: 39
Registriert: 25.01.2012
Wohnort: Nürnberg
Geworbene Benutzer: 0

Re: Müllschlucker

Beitragvon claudia » Mi 11. Apr 2012, 12:33

Ernesto ist leider auch ein Futterjunkie :essen:

Besonders die Pferdeäpfel im Wald haben es ihm angetan. Er kriegt dann ein heftiges Pfui! zu hören und wenn er dann brav dran vorbeigeht bekommt er von mir ein Leckerchen, sozusagen als Tausch für die entgangene Beute.
Mich macht diese Fresserei auch wahnsinnig, ich habe große Angst vor Giftködern.

Im Internet habe ich bereits mehrfach von folgender Methode gelesen:
Man soll schmackhafte Häppchen (Fleischwurststücke, Butterbroteckchen etc.) so präparieren, dass man innen drin ein klein wenig Chilipaste (z.B. Sambal Oelek) deponiert. Diese "Leckerlies" werden dann so verteilt, dass Hundi sie beim Spazierengehen "zufällig" findet. Den Rest könnt ihr euch ja denken …

Diese Methode soll sehr wirkungsvoll sein und wird auch von Profis empfohlen. Ich hab mich aber noch nicht dran getraut. Erstmal werde ich unseren Tierarzt dazu befragen.
Benutzeravatar
claudia
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 24
Registriert: 08.04.2012
Wohnort: Bonn
Geworbene Benutzer: 0

Re: Müllschlucker

Beitragvon nerona » Mi 11. Apr 2012, 14:02

Hallo Claudia,

danke für den Profi-Tipp, wir sind soweit das wir das testen werden. Hoffentlich erwischt das "Leckerle" vorher kein anderer, wäre peinlich. Denke nicht das es schadet.

Aber ob sie dann alles liegen läßt :?: :?: :?:

Wir haben eben auch Angst vor Giftködern.

Grüße
Horst
Grüße von
Nerona + Horst


Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
Benutzeravatar
nerona
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 270
Bilder: 39
Registriert: 25.01.2012
Wohnort: Nürnberg
Geworbene Benutzer: 0

Re: Müllschlucker

Beitragvon claudia » Mi 11. Apr 2012, 15:30

Toi, toi, toi!

Bin gespannt au Deinen Bericht :vertrag:
Benutzeravatar
claudia
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 24
Registriert: 08.04.2012
Wohnort: Bonn
Geworbene Benutzer: 0

Re: Müllschlucker

Beitragvon Terrorkrümel » Mi 11. Apr 2012, 23:15

Aber ich denke, wenn Chilly so ein Stück erwischen würde und es sofort runterschlucken würde, bekäme sie vielleicht gar nicht mit, dass dieses Stück total scharf ist. ;)
Bei ihr würde ich mir dann eher Sorgen um ihre Magen-und Darmprobleme machen. Da wäre Chili im Magen sicher nicht so gut, auch wenn sie Chilly heißt. :lachen_jaja:
Aber ansich finde ich diese Idee gut. Möchte gerne mal so ein Hundegesicht sehen, wenn er auf ein so präpariertes Leckerli beißt. :dog_1:
Von Chilly haben wir heute übrigens das Ergebnis von ihrer letzten Stuhlprobe bekommen und das war endlich negativ. :hello: :-P
Liebe Grüße von
Kai und Parson Russell Terrierdame Chilly
Benutzeravatar
Terrorkrümel
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 260
Bilder: 10
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Gau-Algesheim
Geworbene Benutzer: 0

Re: Müllschlucker

Beitragvon claudia » Do 12. Apr 2012, 10:36

Oh da freue ich mich aber für euch :dance:

Nach der Antibiotika-Odyssee wäre es wohl gut, jetzt bei ihr mal die Darmflora zu sanieren.
Chilli eignet sich da wohl eher nicht =;o)
Benutzeravatar
claudia
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 24
Registriert: 08.04.2012
Wohnort: Bonn
Geworbene Benutzer: 0

Re: Müllschlucker

Beitragvon nerona » Fr 13. Apr 2012, 10:14

Neues von unserer liebenswerten "Biotonne" wie ich sie gerne nenne.
Gestern abend gehen wir ins Bett, Nerona "tut so" als würde sie zu müde sein mitzukommen. OK, zehn Minuten später kommt sie dann doch. Was hat sie aber in den 10 min. gemacht :?:

Im Tischabfall im Wohnzimmer waren noch von Ostern Eierschalen mit Eiresten, weil sie sich schlecht abschälten. Nerona hat den Abfall still und heimlich geleert und die Eierreste von den Schalen ausgepoolt. Wie sie das schafft werde ich demnächst auf Video festhalten.

Grüße
Horst
Grüße von
Nerona + Horst


Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
Benutzeravatar
nerona
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 270
Bilder: 39
Registriert: 25.01.2012
Wohnort: Nürnberg
Geworbene Benutzer: 0

Re: Müllschlucker

Beitragvon claudia » Fr 13. Apr 2012, 10:21

Ne wie köstlich!
Muss ich sehen. Sei froh, dass sie die Schalen liegengelassen hat, die waren ja bestimmt bunt.
Obwohl … so ein Terrier mit bunten Flecken … :lol:
Benutzeravatar
claudia
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 24
Registriert: 08.04.2012
Wohnort: Bonn
Geworbene Benutzer: 0

Re: Müllschlucker

Beitragvon ParsonFan » Fr 13. Apr 2012, 10:27

Die kommen auf Ideen wenn die was klauen wollen.
Freunde von uns hatten einen Basset. Der hat den Kühlschrank
auf und wieder zugemacht und einen Ring Fleischwurst geklaut.
Wenn die das nicht gefilmt hätten,hätte das keiner geglaubt.

LG
Petra :lol:
Benutzeravatar
ParsonFan
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 295
Bilder: 34
Registriert: 15.04.2010
Wohnort: March
Geworbene Benutzer: 0

Re: Müllschlucker

Beitragvon claudia » Fr 13. Apr 2012, 15:56

Jetzt weiß ich auch warum Bassets so große Ohren haben: damit man nicht sieht, das sie's faustdick dahinter haben :lachen_jaja:
Benutzeravatar
claudia
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 24
Registriert: 08.04.2012
Wohnort: Bonn
Geworbene Benutzer: 0

Re: Müllschlucker

Beitragvon ParsonFan » Sa 14. Apr 2012, 20:30

Ja Claudia, so siehts aus.... :lol:
Benutzeravatar
ParsonFan
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 295
Bilder: 34
Registriert: 15.04.2010
Wohnort: March
Geworbene Benutzer: 0

Re: Müllschlucker

Beitragvon nerona » Di 17. Apr 2012, 07:22

Habe lange im I-Net recherchiert und letzendlich unsere Hu-Trainerin gefragt.
So, Neuigkeiten in Sachen "Müllschlucker" von unserer Hundetrainerin, sie hat mir folgendes empfohlen, da wir uns an die Chilipaste doch nicht herantrauen.

Übungsdisks oder "Klapperscheiben"
die Dinger haben eine Schnur...zusammenschieben und in der Jackentasche in der Hand behalten, eben so, dass sie nicht klappern können...
das mitnehmen der Scheiben sollte der Hund auch nicht mitkriegen...
Wenn dann der Fall Müll eintritt, folgendes beachten:
beim rausholen aus der Tasche ebenfalls noch kein Klappergeräusch erzeugen, erst wenn die Dinger geworfen werden bzw. auf den Hund oder Boden knallen, dann dürfen sie klappern ...
wichtig ist: vor dem werfen nicht mit dem Hund sprechen, er sollte diesen Überraschungseffekt erleben...müssen!
Wenn der sich erschreckt, den Weg zu Ihnen einschlägt, rufen, toll loben und Futter oder Spiel anbieten.
Wenn dies von Hund verstanden ist, d. h. er schon beim erschnüffeln von Müll davon ablässt, abbricht, weil er sich nicht sicher ist, ob da was geflogen kommt, dann ist er auf dem besten Weg es verstanden zu haben. D. h. aber für Sie, die Scheiben kommen noch eine gaaaaanze Weile länger mit beim gassigehen, man weiß ja nie...

Die Verstau- und Wurftechnik bitte ohne Hund erstmal üben...im Keller oder Garten...Hund sollte dass nicht mitbekommen..
das sich erstmal selbst kontrollieren, ob man diese Übung durchführen kann, ist bestimmt von Vorteil. Auch bei anderen Übungen ist das Handling immer die ausschlaggebende Geschichte, denn wenn der Hundeführer Fehler macht, wie soll dann das Tier „fehlerfrei“ sein.
Wir haben mit diesen Klapperscheiben schon Neronas Jogger- und Radfahrerwut wegbekommen.
Grüße von
Nerona + Horst


Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
Benutzeravatar
nerona
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 270
Bilder: 39
Registriert: 25.01.2012
Wohnort: Nürnberg
Geworbene Benutzer: 0

Re: Müllschlucker

Beitragvon Xeno » Di 17. Apr 2012, 17:48

Hört sich sehr gut an!
Falls Chico wieder rückfällig wird : Her mit den Klapperscheiben! :mrgreen:
Für die ganze Welt bist du nur eine Person, für deinen Hund aber, bist du, die ganze Welt.

Liebe Grüße
Xeno-Karl&Chico
Benutzeravatar
Xeno
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1710
Bilder: 242
Registriert: 28.03.2010
Wohnort: Wien
Geworbene Benutzer: 0

Re: Müllschlucker

Beitragvon nerona » Mi 18. Apr 2012, 06:56

Xeno hat geschrieben:Hört sich sehr gut an!
Falls Chico wieder rückfällig wird : Her mit den Klapperscheiben! :mrgreen:


Was sind Training-Disc-Schellen? (aus dem I-net unter gleichem Namen, gibt´s auch bei Fressnapf etc. für etwas 5 Euro)

Ein Hilfsmittel für die Hundeerziehung sind die so genannten Fisher-Discs.
Hilfsmittel sind von Haus aus für die Erziehung von Hunden nicht notwendig, können aber in manchen Fällen, wie der Name schon sagt, „hilf“-reich sein.
Es handelt sich bei den Discs um 5 dünne Metallscheiben, die mit einem Schlüsselring zusammen gehalten werden und an einem Band befestigt sind.

Wie benutze ich die Schellen?
Die Scheiben stehen im Grunde genommen für ein gut konditioniertes „NEIN“ und werden als Abbruch-Signal eingesetzt.
Wie alles in der Welt der Hundeerziehung, müssen auch die Schellen gut konditioniert werden. Das bedeutet, man kann zwar mit den Scheiben rasseln, der Hund wird auch vermutlich darauf reagieren, aber letztlich kennt er keine Konsequenzen aus diesem Rasseln und wird sein Tun fortsetzen und künftig nicht weiter darauf achten. Es leiert also dieses Geräusch genauso aus, wie ein ständig folgenlos dahergesagtes NEIN.

Ich habe die Disk´s am Anfang bei Radfahrern neben Nerona auf den Boden geknallt.
Die Hu-Trainerin hat sie auch bei Raufereien zwischen Hunden dazwischen geworfen. Selbst wenn versehentlich der Hund getroffen wird, schadet es nur seinem Ego.
Grüße von
Nerona + Horst


Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
Benutzeravatar
nerona
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 270
Bilder: 39
Registriert: 25.01.2012
Wohnort: Nürnberg
Geworbene Benutzer: 0

Re: Müllschlucker

Beitragvon Chris » Mi 9. Mai 2012, 09:27

Tja, Anton ist kein ALLESfresser, denn er frisst kein Hundefutter :mad: . Aber ansonsten ernährt er sich von so ziemlich allem, was ihm zwischen die Zähne kommt. Am liebsten Holz, vorwiegend Rindenmulch, Pferdekacke und tote Tiere am Wegesrand :? .

Ich werde jetzt auch mal diese Idee mit den Discs aufgreifen, denn sonst bin ich auch ziemlich ratlos. Esnist ja auch kein Wunder, dass ihn Hundetfutter und Leckerlis nicht interessieren. Er ist ja satt von dem ganzen anderen Zeug, was er so aufliest.

LG, Chris
Benutzeravatar
Chris
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 24
Bilder: 5
Registriert: 18.01.2012
Wohnort: Nidderau
Geworbene Benutzer: 0

Re: Müllschlucker

Beitragvon Xeno » Mi 9. Mai 2012, 17:34

Hallo Chris!
Das mit Holz fressen (Tannenzapfen "Bockerl", Rinde und selbst Erde), hat sich GsD fast, erledigt! :D
Kannst dir sicher vorstellen, die Angst die ich hatte, dass alles wieder auch hinten rauskommt. :shock:
Ein Bekannter "Jacky" musste deswegen wegen eines Darmverschlusses notoperiert werden.
Sein Leben stand auf der Kippe. :rolleyes:
Ich glaube das sind so "Kindereien", die sich mit zunehmenden Alter von selbst (mehr oder weniger) aufheben.
Aber immer, sobald er etwas Verbotenes, aufnimmt, ein gutes Leckerli zum Tausch anbieten.
So habe ich es immer - auch heute noch - gemacht. Chico ist jetzt zu 90% "clean" :mrgreen:
Für die ganze Welt bist du nur eine Person, für deinen Hund aber, bist du, die ganze Welt.

Liebe Grüße
Xeno-Karl&Chico
Benutzeravatar
Xeno
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1710
Bilder: 242
Registriert: 28.03.2010
Wohnort: Wien
Geworbene Benutzer: 0

Nächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Werbung
Tierklinik Elversberg